Fr 11.00 – 12.30 | Schloss Gottesaue, Hörsaal wöchentlich (Beginn 15.10.)

Für alle Studierenden. Kann als Wahlfach in den BA-/MA-Studiengängen belegt werden.

Diese fundamental menschliche Erfahrung wird aus verschiedensten Perspektiven in der Musik beleuchtet. Wie klingt Ravels Galgen? Was passiert in Strauss' Metamorphosen, oder als Tristan und Isolde sich zwischen Liebe und Tod auflösen? Warum ist Ullmanns Kaiser von Atlantis so schrecklich? Und wie kann es sein, dass so viele sterbende Opernheldinnen im 19. Jahrhundert solch lange Arien singen können? Mit Trauermärschen, Requien, und Schuberts „Tod und das Mädchen" schauen wir auf die Sterblichkeit und die damit verbundenen Ängste und Hoffnungen.


Publisher:
Responsible according to press law:
Contact to data privacy officer: