Di 17.55 – 18.45 | MUT 206 oder online wöchentlich (Beginn 12.4.)

Für Studierende in den Studiengängen BA Musikinformatik/Musikwissenschaft 4. und 6. Semester (Modul: Empirische Musikforschung).

Wie können aus empirischen Daten wissenschaftliche Einsichten über Musik im weitesten Sinne gewonnen werden, und wie sicher können wir uns dieser Erkenntnisse sein? Die Veranstaltung gibt umfassendes Rüstzeug nicht nur zum kritischen Lesen von Forschungsarbeiten der systematischen Musikwissenschaft, Musikpsychologie und Musikkognition, sondern auch zum Selberforschen im Sinne guter wissenschaftlicher und ethischer Standards. Unter anderem in der Toolbox: Wissenschaftstheorie, Experimentaldesign, Wahrnehmungs- und Denkfallen, Experimentalpsychologie von Fragebogen bis Kernspin, Psychophysik, Datenanalyse, Statistik, Datenvisualisierung, Forschungsrecherche, Wissenschaftsethik, Verfassen empirischer Abschlussarbeiten, Publizieren. Sehr praxisnah gehalten, mit Beispielen und nützlichen Tipps für praxisnahes Forschen, und Tutorials zu konkreten Softwarepaketen, um eigene Studien von der Idee bis zum Ergebnis auf hohem wissenschaftlichem Niveau durchführen zu können.


Di 15.30 – 17.30 | K10, 309 oder online wöchentlich (Beginn 12.4.)

Für Studierende in den Studiengängen BA Musikinformatik /Musikwissenschaft 4. Semester (Modul: Empirische Musikforschung I).

Praxisnahes Rüstzeug nicht nur zum kritischen Lesen von Forschungsarbeiten der systematischen Musikwissenschaft, Musikpsychologie und Musikkognition, sondern auch zum Selberforschen im Sinne guter wissenschaftlicher und ethischer Standards. Wissenschaftstheorie, Experimentalde- sign, Datenanalyse, Forschungsrecherche, Wissenschaftsethik, Verfassen empirischer Abschluss- arbeiten, Publizieren.


Publisher:
Responsible according to press law:
Contact to data privacy officer: