Für alle Studierenden.

Details werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Die raumakustische Qualität eines Saales wird sowohl durch subjektive (perzeptive) Einschätzungen (wie laut/leise, hallig/trocken, groß/klein, brillant/weich, etc.) wie auch durch objektive Parameter beschrieben. Die raumakustische Qualität hat nicht nur Auswirkungen auf das Hörerlebnis des Publikums, sondern auch auf die Musiker: wie kann ein Musiker auf eine gewisse Akustik reagieren? Wie kann ein Komponist sein Werk auf eine bestimmte Akustik adaptieren oder abstimmen? Und kann man die Akustik in einem Saal mit einfachen Mitteln verändern.

Das Seminar wird auf all diese Fragen eingehen, steht allen Studenten offen und lebhafte Diskussionen sind gewünscht.


Publisher:
Responsible according to press law:
Contact to data privacy officer: