Marstall, Bühne Blockveranstaltung, Termine werden später bekannt gegeben. 

Interdisziplinär für die Fächer Musikinformatik, Musikwissenschaft (Modul: Interactive Systems for Musical Expression), Oper, MusikTheaterRegie, Komposition, Zeitgenössische Musik.

Begrenzte Teilnehmerzahl - Anmeldung zu Semesterbeginn erforderlich bei bangert@hfm.eu


Fr 9.30 – 11.00 | MUT, Zi 215 14-tägig (Vorbesprechung: 23.10., 9.30 – 11.00, Folgetermine n. V.)

Für Studierende in den Musikinformatik- und Musikwissenschafts-Studiengängen auch zur Vorbereitung von Bachelor- und Masterarbeiten (Module: Interactive Systems for Musical Expression)

Makerspace für Studierende, die Interesse daran haben, künstlerische Projekte in Verbindung mit der Erfassung von sensoriellen Daten durchzuführen. Technische Grundkenntnisse zu eigenverantwortlichem Umgang mit den vorhandenen Technologien (3D-Motion -Capture, EEG ect.) werden vermittelt. Angebot kann auch im Rahmen der Vorbereitung und Durchführung von vertiefenden Studienarbeiten / Masterarbeiten genutzt werden.


Fr 9.30 – 11.00 | MUT, Zi 215 14-tägig (Vorbesprechung: 23.10., 9.30 – 11.00, Folgetermine n. V.)

Für Studierende in den Musikinformatik- und Musikwissenschafts-Studiengängen auch zur Vorbereitung von Bachelor- und Masterarbeiten (Modul: Empirische Musikforschung I und II)

Labor für Studierende, die Interesse daran haben, wissenschaftliche Studien im Bereich Wahrnehmungspsychologie, Hirnforschung und Musikphysiologie durchzuführen. Technische Grundkenntnisse zu eigenverantwortlichem Umgang mit den vorhandenen Technologien (3D- Motion -Capture, EEG etc.) werden vermittelt. Angebot kann auch im Rahmen der Vorbereitung und Durchführung von vertiefenden Studienarbeiten / Masterarbeiten genutzt werden


Do 9.30 – 12.30 | MUT 206/207 und online

14-tägig (Beginn 22.10. in MUT, Zi 206/207)


Für Studierende im Studiengängen MA Musikinformatik 1. Semester und Wahlpflichtfach in den Studiengängen BA Musikinformatik/Musikwissenschaft 5. Semester (Module: Empirische Musikforschung I und II)

Die Fähigkeit, Musik und generieren und zu rezipieren, ist vielschichtig, multimodal vernetzt, universell und evolutionär sehr alt. Die Vertiefungsveranstaltung zieht zahlreiche interdisziplinäre Forschungsarbeiten heran, um sich den Fragen des Wie, Warum und Wozu der menschlichen Musikalität zu nähern.


Do 13.00 – 16.00 | MUT 206/207 und online 14-tägig (Beginn 22.10. in MUT, Zi 206/207)

Für Studierende in den Studiengängen BA Musikinformatik/Musikwissenschaft 3. und 5. Semester (Modul: Empirische Musikforschung I). Offen für Studierende aller Studiengänge (an der HfM) und Gasthörer.

Teil 1 der Einführungsvorlesung liefert die Grundausstattung zum Verständnis der kognitiven Neurowissenschaften: Funktionsprinzipien von Sinnes- und Nervensystemen vom einfachsten Baustein (Neuron) bis zur systemischen Ebene (Gehirn). Die wichtigsten Mechanismen aus den Bereichen Wahrnehmung und Aufmerksamkeit, Lernen und Gedächtnis, Motorik und Handlungskontrolle, Neuromodulation, Entwicklungsprozesse, Kognition werden skizziert – auch jeweils im Vergleich biologischer und artifizieller Neuronaler Netze.


Publisher:
Responsible according to press law:
Contact to data privacy officer: